Projekt Telefon Sammlung
Eine Private Telefon und Fernschreiber Sammlung

Maschienenverkauf

ist ebenso relevant wie der aktuelle Maschienenpark, denn nicht alle Maschienen die ich aufkaufe bleiben auch bei mir. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie Z.b nicht gefallen, defekt, Ersatzteilträger, Verkauf zu anderem i-Telex Teilnehmer usw.


Auch diesen T1000Z der Bundeswehr habe ich abgegeben, oder besser gesagt möchte ich abgeben denn leider nutze ich die Maschiene sogut wie nie, und dafür ist sie definitiv zu schade. Diese Maschiene war mein aller Erster Fernschreiber, noch bevor ich den Lorenz LO133 hatte. Es geht im Endeffekt ein Stück Geschichte, doch der Zivile Siemens T1000 gefällt mir einfach besser. Die Kennung lautete "8882917 kkbk d"




Ebenfalls abgegeben habe ich den Siemens T68d Streifenschreiber, dieser wurde von mir damals für 100 Euro bei Ebay gekauft und wieder fit gemacht. Es musste der Entstörkondensator erneuert werden, aber auch musste der Motorkondensator erneuert werden, danach war ein sicherer Betrieb kein Problem mehr. Habe den 68er selber in Hamm abgeholt, und der Kennungsgeber lautet auf "828626 gerstb d" und stand in dem Schuhhaus Karl Gerstenberg in Hamm:



Nicht mehr existent sind dagegen ein Lorenz Lo133, den ich mal 30 Euro bei Ebay gekauft hatte und in Essen-Kettwig abgeholt habe. Er hatte den Kennungsgeber "8579118 boro d", dies war meine persönliche Horrmaschine viel mit erlebt und tausend mal auseinandergebaut und wieder zusammengefummelt. Im Einsatz war sie damals bei Borowski Bodenbeläge, und war in einer Bundespost plombierten Tüte eingepackt. Erst 2017 wurde die Tüte wieder geöffnet, eingepackt wurde er laut Beizettel in 1985:



 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden